Ist Bitcoin sicher? Wurde dieses Netzwerk schon einmal gehackt?

Das Bitcoin-Netzwerk und die Währung haben sich als sicher, funktional und effizient erwiesen. Die Technologie, die zum Aufbau von Bitcoin verwendet wird, ist mathematisch durch die Gesetze des Universums gesichert und wird von der Open-Source-Gemeinschaft ständig verbessert. Die Software wird von dieser wachsenden Gemeinschaft aktiv inspiziert und geprüft.

Auch wenn es in der Vergangenheit Bitcoin-bezogene Kompromittierungen gegeben hat, ist dies kein Hinweis auf die Sicherheit des Bitcoin-Netzwerks selbst. Bitcoin-bezogene Diebstähle sind in der Regel das Ergebnis unzureichender Sicherheit oder Nachlässigkeit seitens der Person oder des Dienstes, der die Bitcoins verwahrt. Wenn Sie Ihr Portemonnaie auf einer Parkbank liegen lassen und es wird gestohlen, würde das nicht als „Hack“ des Dollars betrachtet werden. Deshalb ist es wichtig, den Sicherheitspraktiken jedes Bitcoin-bezogenen Dienstes, den Sie nutzen, zu vertrauen.

Je mehr Beteiligte sich für den Erfolg von Bitcoin interessieren, desto sicherer wird das System werden, da immer mehr Ressourcen darauf verwendet werden, Sicherheitslücken zu schließen und alle vorgeschlagenen Änderungen gründlich zu prüfen.

Als Inhaber von Bitcoin haben Sie eine enorme Macht über Ihr Geld. Aus diesem Grund ist es wichtig, gute Sicherheitsmaßnahmen zu befolgen, um Ihr Geld zu schützen. Da die meisten Menschen nicht speziell in Computersicherheit geschult sind, kann Coinbase den Großteil dieser Sicherheitsmaßnahmen in Ihrem Namen verwalten.

Bei Coinbase sind wir der Sicherheit verpflichtet, indem wir die bewährten Vorgehensweisen der Branche anwenden und bis zu 97 % der Bitcoins in verschlüsselten, geografisch getrennten Offline-Speichern aufbewahren. Um unsere Kunden weiter zu schützen, sind alle Bitcoins, die in Online-Computern gespeichert sind, versichert. Digitale Währung ist kein gesetzliches Zahlungsmittel, wird nicht von der Regierung unterstützt, und digitale Währungskonten und Wertguthaben auf Coinbase unterliegen nicht dem Schutz der Federal Deposit Insurance Corporation oder der Securities Investor Protection Corporation. Trotz dieser von Coinbase gebotenen Schutzmaßnahmen empfehlen wir Ihnen, weitere Maßnahmen zu ergreifen, um Ihr Konto vor unbefugtem Zugriff zu schützen.

War dieser Artikel hilfreich?

Sie haben noch Fragen

Unser deutscher Kundensupport hilft Ihnen gerne weiter

Kontaktieren Sie uns