Ethereum 2.0 Staking

Was ist Ethereum 2? 

Ethereum 2 (ETH2) ist ein Upgrade für das Ethereum-Netzwerk, das die Sicherheit und Skalierbarkeit des Netzwerks verbessern soll. Im Rahmen dieses Upgrades wird das Mining-Modell von Ethereum („Proof of Work“) auf ein Staking-Modell („Proof of Stake“) umgestellt. 

Was ist der Unterschied zwischen Ethereum (ETH) und Ethereum 2 (ETH2) auf Coinbase?

ETH2 = gestakte ETH. Bei Coinbase können Sie Ihre ETH staken, um Rewards zu verdienen. Ihre gestakten ETH werden auf Coinbase in ETH2 konvertiert. Der Preis von ETH2 ist mit dem von ETH identisch. Sobald das Upgrade auf das ETH-Netzwerk abgeschlossen ist, werden Ihre ETH und Ihre ETH2 zu einem Token zusammengeführt.

Was ist Staking?

Beim Staking beteiligen Sie sich aktiv an der Validierung von Transaktionen (ähnlich wie beim Mining) auf einer Proof-of-Stake-Blockchain. Auf diesen Blockchains können alle Personen mit einem erforderlichen Mindestguthaben in einer bestimmten Kryptowährung Transaktionen validieren und so Staking-Rewards verdienen. Erfahren Sie mehr darüber, wie das Staking auf Coinbase funktioniert

Welche Rewards gibt es beim Staking von ETH?

Für Ihre Unterstützung bei der Sicherung des Netzwerks können Sie Yield auf alle gestakten ETH verdienen. Diese Rewards für das ETH-Staking richten sich danach, wie viel ETH validiert wird und welche Rewards das Netzwerk über einen bestimmten Zeitraum anbietet. Wenn sehr wenig ETH gestakt wird, steigen die Protokoll-Rewards als Anreiz für mehr ETH. Wenn jedoch viel ETH gestakt wird, sinken die Rewards. Aktuell gestakte ETH anzeigen.

Gibt es Risiken beim Staking von ETH? 

Das ETH-Staking wird gemäß den Bedingungen unserer Nutzungsvereinbarung und zusätzlichen Bedingungen angeboten. Diese zusätzlichen Bedingungen können Ihnen dann vorgelegt werden, wenn Sie sich für das Staking entscheiden. Das ETH-Staking ist experimentell und beinhaltet einige Risiken, wie beispielsweise einen möglichen Ausfall des Netzwerks. Sie müssen die damit verbundenen Risiken unabhängig beurteilen, verstehen und akzeptieren, bevor Sie sich für das Staking entscheiden.

Eines der Hauptrisiken darin besteht, die gestakten Assets durch Slashing zu verlieren. Beim Slashing handelt es sich um eine Strafe, die auf Protokollebene bei einem Netzwerk- oder Validatorfehler zur Anwendung kommt.  

Coinbase hat Maßnahmen ergriffen, um das Risiko des Slashings zu minimieren. Ein Slashing kann jedoch durch Ereignisse außerhalb unserer Kontrolle verursacht werden, die zum Verlust ihrer gestakten ETH führen können. Wenn Sie vor dem 30. August 2021 mit dem Staking begonnen haben, ersetzt Ihnen Coinbase alle durch Slashing verlorene ETH ohne zusätzliche Kosten. Wenn Sie nach dem 30. August 2021 mit dem Staking begonnen haben oder Ihre gestakten ETH in cbETH wrappen, gelten bestimmte Bedingungen ‑ Einzelheiten hierzu finden Sie in der Nutzungsvereinbarung.

Gibt es Mindest- oder Höchstbeträge beim Staking?

Es gibt keine Mindestbeträge beim Staking auf Coinbase. Es gibt einen Höchstbetrag an ETH, die jeder Nutzer staken kann, damit das Netzwerk nicht überlastet wird. Dieser Höchstbetrag ändert sich mit der Zeit und gilt nicht spezifisch für Ihr individuelles Konto.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um ETH zu staken?

Sie können nur ETH staken, wenn Sie: 

  • auf Ihrem Coinbase-Konto über ETH verfügen.

  • in einem Land leben, in dem das ETH-Staking zugelassen ist.

  • die Identitätsprüfung erfolgreich durchführen.

  • Ihr Ausweisdokument erfolgreich verifizieren.

  • die Geschäftsbedingungen für das Staking von ETH gelesen und verstanden haben.

Wichtig: Nur Privatkunden sind zum Staking berechtigt – nicht Geschäftskunden.

Für welche Regionen ist das Staking von ETH zugelassen?

footer cta

Sie haben noch Fragen

Unser deutscher Kundensupport hilft Ihnen gerne weiter

Kontaktieren Sie uns