Kryptowährung kann nicht gesendet werden

Coinbase trifft Sicherheitsvorkehrungen, um potenzielle Verluste durch unwiderrufliche Transaktionen zu verhindern. In manchen Situationen kann das Senden von Kryptowährungen auf Konten außerhalb der Coinbase-Plattform für einen bestimmten Zeitraum eingeschränkt werden. Abhängig von unserer internen Sicherheits- und Risikobewertung können auch andere Einschränkungen gelten. 

Wenn Ihr Konto eingeschränkt wurde, achten Sie bitte auf alle Benachrichtigungen im Konto und ergreifen Sie alle erforderlichen Maßnahmen, z. B. im Zusammenhang mit der Kontoverifizierung oder einem fehlgeschlagenen Sendeversuch.

Während Ihr Konto überprüft wird, ist es unter Umständen möglich, Ihre Kryptowährung in Fiatgeld zu tauschen und auf Ihr verifiziertes Bankkonto auszahlen zu lassen. Da wir jedoch bei der Sicherheits- und Risikobewertung eine Vielzahl von Faktoren berücksichtigen müssen, können wir die Verfügbarkeit dieser Funktion bzw. das Aufheben der Einschränkungen für alle Konten nicht garantieren. 

Kryptowährungskonten werden oftmals zum Ziel betrügerischer Angriffe. Wir haben mehrere Artikel zum Thema Datenschutz und Sicherheit veröffentlicht und unten einige Tipps zum Schutz Ihres Kontos zusammengestellt:

  • Seriöse Händler, Anbieter oder Verkäufer benötigen nur die Empfangsadresse Ihrer Wallet. Wenn andere Kontoinformationen (etwa Ihr Coinbase-Passwort oder Ihre Zwei-Faktor-Authentifizierungscodes) angefordert werden, handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um Betrug, da diese Informationen niemals mit anderen geteilt werden sollten.

  • Hüten Sie sich vor ungebetenen „Anlagemöglichkeiten“, die Erträge als Gegenleistung für die Übertragung von Kryptowährung auf eine externe Wallet versprechen. Dabei handelt es sich oft um Betrug. Denken Sie daran, dass Kryptowährungstransaktionen unwiderruflich sind und dass Guthaben, die von der Coinbase-Plattform aus gesendet werden, nicht wiederhergestellt werden können.

  • Geben Sie Ihre sicherheitsrelevanten Informationen niemals weiter. Als Coinbase-Nutzer sind Sie verantwortlich für die Sicherheit Ihrer Geräte, Passwörter, E-Mails und Zwei-Faktor-Authentifizierungscodes.

Weiterführende Artikel