Häufig gestellte Fragen zum Destination-Tag/-Memo

Vor dem Senden von Kryptowährung

  • Sie sind dafür verantwortlich zu ermitteln, ob ein Tag/Memo erforderlich ist

  • Wenn für die von Ihnen gesendete Kryptowährung ein Tag/Memo erforderlich ist, müssen Sie dieses angaben, da sonst die gesendeten Gelder verloren gehen können

Tipp: Sie können einen kleinen Kryptobetrag ohne Tag/Memo senden, um die Notwendigkeit zu testen.

Was ist ein Destination-Tag/-Memo?

Ein Destination-Tag/-Memo ist ein zusätzliches Adressmerkmal, das neber der Wallet-Adresse zur Identifizierung eines Transaktionsempfängers erforderlich ist. 

Wozu wird es benötigt?

Für Kryptowährungen, die Destination-Tag/-Memo-Technologie einsetzen, verwenden die meisten zentralen Handelsplattformen (wie Coinbase) eine einzige Wallet-Adresse für alle Trader. Das Tag/Memo wird verwendet, um das individuelle Konto zu bestimmen, dem eine Transaktion gutgeschrieben werden soll.

Beispiel: Wallet-Adresse + eindeutiges Destination-Tag/-Memo = richtiger Empfänger

Welche Kryptowährungen verwenden die Destination-Tag-Technologie?

Die folgenden auf Coinbase unterstützten Kryptowährungen nutzen die Destination-Tag-Technologie:

Kryptowährung

Name der Funktion

Beschreibung

Axelar (AXL)

Memo

Nur Zahlen

Cosmos (ATOM)

Memo

Nur Zahlen

EOS

Memo

Nur Zahlen

Hedera (HBAR)

Memo

Nur Zahlen

Stacks (STX)

Memo

Alphanumerisch

Stellar (XLM)

Memo

Alphanumerisch

XRP (XRP)

Tag

Nur Zahlen

Wann ist ein Tag/Memo nicht erforderlich? 

Es gibt nur eine einzige Ausnahme von der erforderlichen Angabe eines Destination-Tags/-Memos, nämlich beim Senden an eine privat gesteuerte Kryptowährungs-Wallet. 

Eine private Wallet ermöglicht es einer Person, sowohl die öffentlichen als auch die privaten Schlüssel vollständig zu steuern (selbst zu verwahren). Ihr Coinbase.com-Konto ist keine private Wallet.

Beispiele für eine private Wallet sind unter anderem:

  • Desktop: Auf einem PC oder Laptop heruntergeladene und installierte Wallets

  • Hardware: Wallets, die auf einem Hardwaregerät wie einem USB-Stick offline gespeichert werden

Verwendung einer privaten Wallet zum Senden von Kryptowährungen, die die Destination-Tag-Technologie verwenden

  • Wenn Sie Kryptowährungen, die die Destination Tag-Technologie verwenden, an Coinbase senden, müssen Sie ein korrektes Tag/Memo eingeben. 

    • Sowohl eine Adresse als auch ein Tag/Memo sind für den Erhalt von Kryptowährung erforderlich. Wenn Sie Guthaben ohne Tag/Memo oder mit einem falschen Tag/Memo senden, kann das Guthaben Ihrem Konto nicht gutgeschrieben werden.

  • Wenn Sie Kryptowährung von Coinbase an eine private/persönliche Wallet senden, ist möglicherweise kein Tag/Memo erforderlich.

Wenn Sie unsicher sind, ob Sie an eine öffentliche oder eine private Wallet senden, kontaktieren Sie bitte den Coinbase-Support.

Muss ich bei Transaktionen mit diesen Währungen ein Destination-Tag/-Memo hinzufügen?

Ja. Für Transaktionen mit Kryptowährungen, die diese Technologie verwenden, sind Tags/Memos obligatorisch. Sie müssen ein korrektes Tag/Memo angeben, wenn Sie das Guthaben auf Coinbase empfangen/einzahlen.

Anweisungen zur Suche oder Verwendung eines Destination-Tags auf Coinbase finden Sie auf unserer Hilfeseite.