Produkte
Contact us
Gehen Sie auf pro.coinbase.com
Coinbase Pro

Wie ist Coinbase versichert?

Wie ist meine Kryptowährung versichert?

Coinbase hat eine Versicherung gegen kriminelle Handlungen, die einen Teil der in unseren Speichersystemen gespeicherten digitalen Assets gegen Verluste durch Diebstahl, einschließlich Verletzungen der Cybersicherheit, schützt. Allerdings deckt unsere Versicherung keine Verluste ab, die auf unbefugten Zugriff auf Ihre persönlichen Coinbase- oder Coinbase Pro-Konten aufgrund einer Verletzung oder eines Verlusts Ihrer Anmeldedaten zurückzuführen sind. Es liegt in Ihrer Verantwortung, ein sicheres Passwort zu verwenden und die Kontrolle über alle Anmeldedaten, die Sie für den Zugang zu Coinbase und Coinbase Pro verwenden, zu behalten. 

Kryptowährungen (darunter Token wie Bitcoin, Litecoin und Ethereum sowie Stablecoins wie USDC) unterliegen nicht dem Schutz der staatlichen US-Einlagensicherung Federal Deposit Insurance Corporation („FDIC“) oder Securities Investor Protection Corporation.

Im Falle eines abgedeckten Sicherheitsereignisses werden wir uns bemühen, Sie zu entschädigen. Allerdings können die Gesamtverluste die Versicherungsleistungen übersteigen, sodass Ihre Gelder möglicherweise trotzdem verloren sind. 

Wie ist mein Bargeld versichert?

Fiat-Guthaben, wie z. B. US-Dollar, britische Pfund oder Euro, werden in Ihren Coinbase-E-Geldbörsen als Guthaben auf Ihren Coinbase- oder Coinbase Pro-Konten angelegt. Bei US-Kunden fasst Coinbase Ihr Guthaben mit den Guthaben anderer Kunden zusammen und verwendet diese Gelder folgendermaßen:

  • auf Depotkonten bei U.S. Banken und/oder

  • Investition dieser Gelder in liquide U.S.-Schatzbriefe oder 

  • gestückelte USD-Geldmarktfonds entsprechend den staatlichen Geldtransfervorschriften. 

Das Guthaben kann auf jede dieser drei Arten angelegt werden. Kunden können daher keine Anlageform voraussetzen. Für Kunden, die nicht in den USA wohnen, werden die Mittel als Bargeld in speziellen Depotkonten angelegt. Alle auf Depotkonten zusammengelegten Mittel werden getrennt von Coinbase-Geldern angelegt, und Coinbase wird diese Gelder weder für seine Betriebskosten noch für andere Unternehmenszwecke verwenden.

Soweit Einzahlungen von US-Kunden in Form von Bargeld angelegt werden, werden sie auf Sammelkonten bei einer oder mehreren durch die FDIC Banken angelegt. Diese Sammelkonten sind bis zu der dann geltenden Deckungsgrenze pro Einleger durch die FDIC versichert (derzeit 250.000 USD pro Person). Die Deckungsgrenze pro Einleger durch die FDIC schützt Gelder, die im Namen eines Coinbase-Kunden angelegt werden, gegen das Verlustrisiko, falls eine durch die FDIC versicherte Bank, bei der wir Depotkonten haben, ausfällt. Der Versicherungsschutz durch die FDIC hängt davon ab, dass Coinbase genaue Aufzeichnungen führt und dass die FDIC als Konkursverwalter zum Zeitpunkt der Konkurseröffnung einer Bank, bei der ein Depotkonto geführt wird, Feststellungen trifft.

footer cta

Sie haben noch Fragen

Unser deutscher Kundensupport hilft Ihnen gerne weiter

Kontaktieren Sie uns