Produkte
Contact us
Gehen Sie zu coinbase.com

Wiederherstellung nicht unterstützter Kryptowährungen

Kann ich nicht unterstützte ERC20-Kryptos, die an Coinbase gesendet wurden, wiederherstellen? 

Wenn Sie digitale Assets auf Ihr Coinbase-Konto übertragen haben, die von Coinbase derzeit nicht unterstützt werden, können diese Assets nicht wiederbeschafft werden. Führt Coinbase jedoch ein zuvor nicht unterstütztes ERC-20 ein, werden alle Assets in dieser Kryptowährung, die zuvor auf Ihr Coinbase-Konto übertragen worden sind, automatisch in diesem Konto zugänglich gemacht. Bevor man Assets auf ein Coinbase-Konto überträgt, sollte man daher stets das Verzeichnis unterstützter Assets überprüfen.

Falls Sie nach einem Speicherort für digitale Assets suchen, die von Coinbase nicht unterstützt werden, ist CoinbaseWallet zu empfehlen. Coinbase Wallet ist überall verfügbar, unterstützt über 500 Kryptowährungen (darunter alle ERC-20-Token) und ist als Browsererweiterung und mobile App erhältlich. 

Coinbase erweitert die Unterstützung neuer Assets kontinuierlich und im schnellstmöglichen Tempo. Vor dem Hintergrund aufsichtsrechtlicher Bestimmungen können wir allerdings nicht für alle Krypto-Assets Handelsfunktionen anbieten. Bei den allermeisten Assets sind die grundlegenden Funktionen (wie Versand, Empfang und Verwahrung) jedoch möglich. 

Unser CEO Brian Armstrong beschäftigt sich in einem Blogeintrag mit unseren Plänen, die Anzahl unterstützter Assets auf Coinbase drastisch zu erhöhen. Den Artikel finden Sie hier. Unser Ziel ist es, unseren Nutzern einen sicheren und gesetzeskonformen Zugriff auf alle möglichen Kryptowährungen anzubieten.

Falls Sie ein nicht unterstütztes Asset auf Ihr Coinbase-Konto übertragen haben und später feststellen, dass Coinbase dieses mittlerweile unterstützt (eine aktuelle Liste unterstützter Assets finden Sie hier), die zuvor übertragenen Coins aber nicht in Ihrem Coinbase-Konto angezeigt werden, wenden Sie sich bitte an den Coinbase Support. Wir bemühen uns, Sie bei der Wiederherstellung Ihrer zuvor übertragenen digitalen Vermögenswerte bestmöglich zu unterstützen.

Warum kann man nicht unterstützte Kryptowährungen überhaupt an Coinbase senden?

Das ERC20-Protokoll verbietet es Coinbase, nicht unterstützte ERC20-Einzahlungen abzulehnen. Und die anderen Handelsplattformen und Wallets wissen nicht, ob wir eine bestimmte Kryptowährung unterstützen oder nicht. Bitte überprüfen Sie bei der Einzahlung von ERC20-Kryptowährungen stets, ob Sie an die richtige Ethereum-Adresse senden. 

Bitte besuchen Sie unseren Hilfsartikel zu Unterstützten Kryptowährungen, bevor Sie Krypto an Coinbase senden.  

Warum kann mir Coinbase dieses Guthaben nicht automatisch zurückschicken? 

Die Ethereum-Blockchain verhindert, dass Überweisungen rückgängig gemacht werden können, und verlangt nicht, dass der Empfänger die Überweisung akzeptiert. Wenn die Assets von einer anderen Handelsplattform gesendet wurden, gestaltet es sich schwierig, dass die Einzahlung an den ursprünglichen Absender zurückgesendet wird. Aus diesem Grund können wir nicht unterstützte ERC20-Einzahlungen, die an Coinbase gesendet werden, nicht automatisch zurückgeben.

Ich habe BEP20-Token an meine Coinbase-Ethereum-Adresse gesendet. Wie kann ich diese zurückbekommen?

BEP20-Token haben ein ähnliches Adressformat wie Ethereum und teilen den ERC20-Standard, sind jedoch nicht identisch. BEP20-Token befinden sich in einem anderen Netzwerk, das Coinbase derzeit nicht unterstützt.

Ich habe ERC20-Token auf einer Layer-2-Sidechain an Coinbase gesendet, die mit Ethereum kompatibel ist. Wie kann ich diese zurückholen? 

Assets auf Ethereum-kompatiblen Layer-2-Sidechains haben ähnliche Adressformate wie Ethereum und unterstützen ähnliche Ethereum-Assets, sind aber nicht mit ihnen identisch. So laufen Layer-2-Sidechains neben dem Ethereum-Hauptnetz, nicht wie etwa ERC20-Token direkt auf diesem. Derzeit unterstützt Coinbase Layer-2-Netzwerke und Asset-Wiederherstellung nur bei bestimmten Assets.

Coinbase kann derzeit keine nicht unterstützten Token zurückholen, die zuvor über ein unterstütztes Layer-2-Netzwerk verschickt wurden. Auch Token, die über ein nicht unterstütztes Layer-2-Netzwerk gesendet wurden, können derzeit nicht zurückgeholt werden. Wir arbeiten an einer Lösung, mit der Token zurückgeholt werden können, die über ein nicht unterstütztes Netzwerk gesendet wurden. Wir halten Sie dazu auf dieser Seite und im offiziellen Coinbase-Blog auf dem Laufenden. Der Coinbase-Support kann Ihre Token nicht manuell zurückholen und Ihnen auch keinen Zeitpunkt nennen, zu dem dies möglich sein wird.

footer cta

Sie haben noch Fragen

Unser deutscher Kundensupport hilft Ihnen gerne weiter

Kontaktieren Sie uns