Informationen zu Preisen und Gebühren auf Coinbase

Coinbase bietet einen kostenlosen Kontoservice für Bargeld und gehostete Kryptowährungen. So können Sie Ihre Barmittel und unterstützte Kryptowährungen kostenfrei speichern. Die Übertragung von Krypto vom Hauptkonto eines Coinbase-Nutzers an das eines anderen ist gebührenfrei.

Transaktionen auf Krypto-Netzwerken (also außerhalb von Coinbase) verursachen Transaktionsgebühren, die Coinbase übernimmt (z. B. Mining-Gebühren). Für Wallet-zu-Wallet-Überweisungen berechnen wir eine Gebühr auf Grundlage einer Schätzung der geltenden Netzwerkgebühren. Die von Coinbase gezahlte Gebühr kann von dieser Schätzung abweichen (etwa weil Ihre Transaktion mit anderen gebündelt wird oder die Netzwerkauslastung schwankt). Alle Gebühren werden zum Transaktionszeitpunkt angegeben.

Da die Bündelung von Transaktionen gewisse Effizienzvorteile bietet, weicht die Summe der von den Nutzern gezahlten Netzwerkgebühren unter Umständen von dem Betrag ab, den Coinbase tatsächlich zahlt.

Beim Einzahlen oder Auszahlen von Fiatwährungsbeträgen kann eine Gebühr anfallen, die sich nach Ihrer gewählten Zahlungsmethode richtet. Bitte lesen Sie die Informationen zu den Gebühren, bevor Sie die Transaktion tätigen.

Kryptowährungs-Transaktionen 

Coinbase kann Gebühren erheben, wenn Sie Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder tauschen. Die Gebühren werden auf Grundlage verschiedener Faktoren wie Ihrem Standort, der gewählten Zahlungsmethode, dem Umfang der Order und den Marktbedingungen wie Volatilität und Liquidität zu dem Zeitpunkt kalkuliert, zu dem Sie die Order erteilen. Die Gebühren werden in der Transaktionsvorschau angezeigt und können variieren.

Coinbase berechnet eine Spread-Margin für einfache Kryptowährungskäufe und -verkäufe und im Kurs beim Tauschen von Kryptowährungen. Dadurch können wir zeitweise einen Preis für die Handelsausführung reservieren, während Ihnen die Transaktionsdetails angezeigt werden, bevor Sie Ihre Transaktion übermitteln. Bei der Verwendung von Advanced Trade ist kein Spread enthalten, da Sie direkt mit dem Orderbuch arbeiten.

Bei Ausgaben mit der Coinbase Card fallen keine Transaktionsgebühren an. 

Coinbase rechnet in die Kauf- und Verkaufspreise von Kryptowährungen einen Spread ein. Dadurch können wir zeitweise einen Preis für die Handelsausführung reservieren, während Ihnen die Transaktionsdetails angezeigt werden, bevor Sie Ihre Transaktion übermitteln.

Möglicherweise fallen Gebühren seitens des Geldautomatenbetreibers an. Weitere Informationen finden Sie in der Vereinbarung für Coinbase-Karteninhaber.

Das Staking kann kostenlos begonnen und beendet werden. Coinbase erhebt eine Provision auf die Rewards, die Sie vom Netzwerk erhalten. Ab dem 9. Januar 2023 beträgt unsere Standardprovision für ADA und SOL 35 % und für ETH, ALGO, XTZ und ATOM 25 %. Möglicherweise erhalten einige Nutzer Angebote für Staking-Aktionen mit niedrigeren Sätzen. Die Krypto-Zinsen p. a. und die Rewards, die in Ihrem Konto angezeigt werden, entsprechen immer dem Ertrag nach Abzug unserer Provision. Weitere Informationen zu Provisionen finden Sie in der Coinbase-Nutzervereinbarung

Sollten Sie versehentlich versucht haben, eine nicht unterstützte Kryptowährung an Ihr Coinbase-Konto zu senden, kann sie möglicherweise wiedererlangt werden. Für den Wiedererlangungsversuch erheben wir eine Netzwerkgebühr. Bei Wiederherstellungen mit einem geschätzten Wert von mehr als 100 USD berechnen wir außerdem eine Wiederherstellungsgebühr von 5 % auf den Betrag, der 100 USD übersteigt. Der geschätzte Wert der Wiederherstellung kann von dem tatsächlichen Marktwert der Wiederherstellung abweichen.

supportAndMore.png
Sie haben noch Fragen