Coinbase-Preise und Gebührenangaben

Wallet-Service

Coinbase bietet seinen EUR-Wallet- und Krypto-Wallet-Hosting-Dienst kostenlos an. Dies bedeutet, dass wir EUR und Kryptowährung kostenlos für Sie speichern. Der Begriff „Kryptowährung“ umfasst jede Kryptowährung, die derzeit von Coinbase unterstützt wird. Wir berechnen keine Gebühren für den Transfer von Kryptowährung von einer Coinbase-Wallet zu einer anderen. Coinbase zahlt Netzwerktransaktionsgebühren wie Miner-Gebühren für Transaktionen auf Kryptowährungsnetzwerken (d. h. Transfers von Kryptowährungen aus der Coinbase-Plattform). Für diese Transaktionen berechnet Ihnen Coinbase eine Gebühr auf der Grundlage der geschätzten Netzwerktransaktionsgebühren, die wir für jede Transaktion erwarten. Unter bestimmten Umständen kann die von Coinbase bezahlte Gebühr von dieser Schätzung abweichen. Alle Gebühren, die wir Ihnen in Rechnung stellen, werden Ihnen bei jeder Transaktion angezeigt.   

Transaktionen Kryptowährungen 

Coinbase kann Gebühren für den Kauf, Verkauf oder das Konvertieren von Kryptowährungen erheben. Die Gebühren werden zu dem Zeitpunkt kalkuliert, wenn Sie Ihre Order erteilen und werden basierend auf verschiedenen Faktoren berechnet, wie beispielsweise die ausgewählte Zahlungsmethode, die Größe der Order, und die Marktkonditionen wie Volatilität und Liquidität. Die entsprechenden Gebühren werden auf dem Bildschirm als Handels-Vorschau angezeigt bevor Sie Ihre Transaktion ausführen, und diese könnten sich von ähnlichen Transaktionen unterscheiden.

Zusätzlich berechnet Coinbase einen Spread Margin für Kryptowährungskäufe und Kryptowährungsverkäufe, oder in dem Umrechnungskurs wenn Sie Kryptowährungen konvertieren. Dies ermöglicht es uns, kurzzeitig den Preis für die Ausführung der Order für Sie zu halten, während Sie die Details der Transaktion überprüfen.

Kredittransaktionen

Wenn Sie EUR von Coinbase oder einem Partnerunternehmen von Coinbase leihen und wir Ihre BTC-Sicherheiten verkaufen, wozu wir im Rahmen eines anwendbaren Darlehensvertrags berechtigt sind, berechnen wir Ihnen eine Pauschalgebühr von 2 % der gesamten Transaktion.

Coinbase-Karte

Für das Ausgeben von USDC mit der Coinbase-Karte erheben wir keine Gebühr, jedoch berechnet Coinbase eine pauschale Transaktionsgebühr von 2,49 % für alle Käufe, einschließlich Bankkartenabhebungen, die mit anderer Kryptowährung getätigt werden. Wir erleichtern Ihnen den Verkauf Ihrer Kryptowährung jedes Mal, wenn Sie einen Kauf tätigen, weshalb wir für Kryptowährungskäufe eine Gebühr erheben. 

Wenn Sie sich beispielsweise in den Vereinigten Staaten befinden und Ihre Coinbase-Karte verwenden, um 100 USD Bitcoin auszugeben, bedeutet die Pauschalgebühr von 2,49 % eine Gebühr von 2,49 USD.

Die hier beschriebenen Gebühren sind Gebühren, die von Coinbase erhoben werden. Auch Bankkartenbetreiber können Gebühren erheben. Weitere Informationen finden Sie in der Vereinbarung für Coinbase-Kartenbesitzer: Coinbase Cardholder Agreement.

Staking-Dienste

Kommission

Wenn Sie Kryptowährung auf Coinbase besitzen, können Sie die Möglichkeit erhalten, diese Assets in einem Proof-of-Stake-Netzwerk eines Drittanbieters über von Coinbase bereitgestellte Staking-Dienste zu „staken“. Weitere Informationen zum Staking finden Sie hier: Staking-Informationen. Informationen zu den jeweiligen Geschäftsbedingungen finden Sie in Appendix 6 der Coinbase-Nutzervereinbarung. Wenn Sie Ihre Assets bei uns als Einsatz nutzen, wird Ihre Prämie durch die Protokolle des jeweiligen Netzwerks bestimmt. Coinbase verteilt diese Prämie nach Erhalt durch Coinbase abzüglich einer Provision von 25 %. 

War dieser Artikel hilfreich?

Sie haben noch Fragen

Unser deutscher Kundensupport hilft Ihnen gerne weiter

Kontaktieren Sie uns